CLARIN

Projektleiter:   Erhard Hinrichs
Mitarbeiter:  Thorsten Trippel
Homepage:http://www.clarin.eu


Absicht

CLARIN (Common Language Resources and Technology Infrastructure) möchte Geistes- und Sozialwissenschaftlern einen unkomplizierten und nachhaltigen Zugang zu digitalen Sprachdaten ermöglichen, die geschrieben, gesprochen, als Video oder in multimodaler Form vorliegen. Zusätzlich will CLARIN moderne Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die es erlauben, die Sprachdaten aufzufinden, zu erforschen, zu verwerten, zu analysieren oder zu kombinieren, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Zu diesem Zweck baut CLARIN einen vernetzten Verbund europäische Datenarchive, Servicezentren und Fachzentren auf, die für die Mitglieder der akademischen Fachdisziplinen aller teilnehmenden Länder durch Einmalanmeldung zugänglich sind. Sowohl Werkzeuge als auch Daten der Zentren sind interoperabel, so dass Datensammlungen miteinander kombiniert und mit Werkzeugen unterschiedlicher Herkunft komplexe Aufgaben verrichtet werden könnenund den Forschern auf diese Weise die Arbeit erleichtert werden kann.

Der Koordinator von CLARIN in Deutschland ist Professor Dr. Erhard Hinrichs. Mit ihm und seiner Arbeitsgruppe ist Tübingen in vielen CLARIN Arbeitsgruppen und Gremien vertreten, unter anderem im Forum der nationalen Koordinatoren, im ständigen Ausschuss der CLARIN Zentren und im CLARIN Board of Directors.

Die Aufbauphase von CLARIN begann im Jahr 2012 in der Rechtsform eines ERIC (European Research Infrastructure Consortium).