Leben in Tübingen

Lebenshaltungskosten


Tübingens Alltag wird seit Jahrhunderten von Studenten mitgeprägt und ist so auch auf die etwas knapperen studentischen Geldbeutel eingerichtet. Trotzdem sind die Lebenshaltungskosten in Tübingen im Vergleich zu anderen deutschen Städten relativ hoch.

Nach unseren Erfahrungen sollten Studierende mit monatlich € 250,- Miete und € 400,- sonstiger Lebenshaltungskosten rechnen und ca. € 500,- für einmalige Anschaffungen am Anfang des Studiums einplanen. Zudem müssen pro Semester 142,10(Studentenwerksbeitrag von 76,10 Euro, Verwaltungskostenbeitrag von 60,- Euro und Beitrag für die verfasste Studierendenschaft von 6,- Euro) an die Universität entrichtet werden.

Das Seminar für Sprachwissenschaft kann leider keine Stipendien oder finanzielle Unterstützung anbieten. Wir bitten die Studierenden sicherzustellen, dass die Finanzierung ihres Studiums für die gesamte Dauer des B.A. oder M.A. Programms abgesichert ist. Beide Programme sind so intensiv und zeitaufwendig, dass es kaum möglich sein wird das Studium über Nebenjobs zu finanzieren, ohne dass die Qualität des Studiums darunter leidet.

Semesterticket

Der Studentenwerksbeitrag, den Studierende der Universität Tübingen vor jedem Semesteranfang überweisen, enthält einen Solidarbeitrag für das Semesterticket. Dieses ist das ganze Semester für die Busse und Züge im naldo-Gebiet gültig ist. Den Restbetrag (zurzeit € 72,90) müssen die Studierenden beim Abholen des Tickets zahlen.

Da sichergestellt werden soll, dass nur StudentInnen das Semesterticket erhalten, müssen Sie beim Kauf Ihren Studentenausweis und den entsprechenden Abschnitt Ihres Datenkontrollblattes vorlegen. Da Sie zu Beginn des Studiums diese erst 2 bis 6 Wochen nach der Einschreibung bekommen, dürfen Sie Ihr erstes Semesterticket so kaufen. Allerdings müssen Sie Ihre Zulassungsbescheinigung vorzeigen und 20 € hinterlegen. Diese werden Ihnen später beim Vorzeigen des Studentenausweises und Datenkontrollblattabschnittes zurückerstattet.

Das Semesterticket kann beim Verkehrsverein an der Neckarbrücke oder am Hauptbahnhof Tübingen gekauft werden.

Computerbenutzung

Am Seminar für Sprachwissenschaft stehen den Studierenden 2 Linux-Computerpools zwischen 9-17 Uhr zur Verfügung. Am zweiten Tag Ihres Studium erhalten Sie einen SfS-Account, womit Sie Zugang zu den Rechnern des SfS haben. Zusätzlich gibt es während der ersten Woche des Semesters einen intensiven Einführungskurs in die Benutzung der Computerpools.

Im Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV) der Universität stehen Ihnen mehrere Linux- und Windows Computerpools zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, benötigen Sie Ihren Studentenausweis. Bis Sie den Ausweis bekommen, besteht außerdem die Möglichkeit, die Computer der Universitätsbibliothek täglich zwei Stunden lang zu benutzen. Hierfür benötigen Sie nur Ihre Zulassungsbescheinigung.

Wenn Sie einen Studentenaccount beim ZDV und außerdem einen eigenen Rechner haben, ist es eventuell möglich, sich von zu Hause ins Netzwerk der Universität Tübingen einzuloggen. Mehr Infos dazu finden Sie auf den Webseiten des ZDV.

Das Zentrum für Datenverarbeitung befindet sich in der Wilhelmstr. 106.
Öffnungszeiten der Computerpools:
Mo - Sa, 7:00 - 4:00 (folgender Tag) und
So, 7:00 - 0:30.

Der Eingang zum Benutzersekretariat, wo auch die Anmeldung stattfindet, befindet sich um die Ecke in der Wächterstr. 76.
Öffnungszeiten:
Mo - Fr, 8:00 - 12:00 und
Mi zusätzlich 13:30 - 16:00.

Tel.: 07071/ 29-70220.