Vorbereitungen für einen Aufenthalt in Deutschland

Ordnungsamt

Als erstes nach Ihrer Ankunft in Tübingen sollten Sie sich im Ordnungsamt anmelden. Dazu benötigen Sie Ihren Ausweis/Reisepass und die Zulassungsbescheinigung. Wenn Sie aus dem Ausland kommen, wenden Sie sich an die Abteilung für ausländerrechtliche Angelegenheiten (im hinteren Teil des Gebäudes). Dort füllen Sie den weißen Meldeschein ("Anmeldung") aus. Das Original der Anmeldung bleibt beim Ordnungsamt, Sie bekommen eine Kopie, die Sie für Ihre Einschreibung benötigen. Wenn Sie ohne Visum eingereist sind, müssen Sie gleichzeitig einen Antrag auf Erteilung eines Studentenvisums (Aufenthaltsbewilligung) stellen; das entsprechende Formular bekommen Sie an einem der Schalter der Ausländerabteilung. Sie werden gebeten werden nachzuweisen, dass Sie über genügend Mittel verfügen um Ihr Leben in Deutschland zu bestreiten. Diesen Nachweis können Sie in Form von Kontoauszügen, Brief der Eltern, Stipendiumsbescheinigung, etc. erbringen. Denken Sie auf jeden Fall daran, Ihr Visum zu verlängern bevor es ausläuft! Das Ordnungsamt Tübingen befindet sich in der Schmiedtorstrasse 4. Öffnungszeiten: Montags bis Freitags von 7:30 bis 12:00 und Dienstags zusätzlich von 12:00 bis 18:00.

Krankenversicherung

In Deutschland sind alle Studierenden krankenversicherungspflichtig. Dies bedeutet im Normalfall eine Mitgliedschaft bei einer der staatlichen Krankenversicherungen, die spezielle Tarife für Studierende anbieten. Gehen Sie zur Krankenkasse Ihrer Wahl, zum Beispiel AOK Tübingen, die eine Abteilung in der Mensa Wilhelmstrasse 13 (gegenüber vom Studentensekretariat) hat. Nehmen Sie Ihre Zulassungsbescheinigung und die Unterlagen des Kontos mit, von dem die monatlichen Beträge abgebucht werden sollen. Sie erhalten eine Krankenversicherungsbescheinigung, die Sie bei der Einschreibung im Studentensekretariat vorweisen müssen. Ihre Versicherungskarte wird Ihnen 1-2 Wochen später per Post zugesandt. Die AOK bietet spezielle Tarife für StudentInnen an, im Moment ca. 60 € pro Monat. Allerdings müssen pro Quartal 10 € Behandlungsgebühren bei einem Arztbesuch gezahlt werden. Öffnungszeiten der AOK in der Mensa Wilhelmstraße sind Montags bis Freitags von 8:30 -13:30. Telefon: 07071/21063 oder 07071/914-308 Wichtig! Wenn Sie zuhause eine Krankenversicherung haben, kommen Sie mit den entsprechenden Unterlagen bei einer der deutschen Krankenkassen vorbei. Hier wird entschieden, ob die Krankenversicherung, die Sie bereits haben, für eine deutsche Versicherungskarte ausreicht.

Bankkonto

Um Studiengebühren und Beiträge an das Studentenwerk zu überweisen, brauchen Sie ein Konto bei einer deutschen Bank. Dazu gehen Sie zu einer Bank Ihrer Wahl, z.B. der Kreissparkasse Tübingen (Filiale Am Lustnauer Tor 3, Öffnungszeiten Montags bis Mittwochs und Freitags von 8:30 bis 16:30 und Donnerstags von 8:30 bis 17:30) und bitten um eine Kontoeröffnung. Sie werden dafür Ihren Ausweis/Reisepass und die Zulassungsbescheinigung brauchen. Sie können Ihr Konto ab sofort nutzen: Geld einzahlen, überweisen, oder Geld abheben. Etwa 2-3 Wochen später erhalten Sie eine Mitteilung per Post (vergessen Sie nicht Ihren Namen auf den Briefkasten zu schreiben), dass Ihre EC-Karte bei der Bankfiliale zur Abholung bereit liegt. Bringen Sie dazu die Mitteilung und Ihren Ausweis/Reisepass mit. Um die Studiengebühren und Beiträge zu überweisen, tragen Sie Ihren Namen und Ihre neue Kontonummer in das Überweisungsformular ein, unterschreiben Sie und geben Sie es am Schalter ab. Den Beleg behalten Sie, Sie müssen Ihn bei der Einschreibung vorweisen. Gleichzeitig müssen Sie natürlich Geld auf das Konto einzahlen, damit die Überweisung möglich ist. Bitte bedenken Sie, was Sie am Anfang alles bezahlen müssen: Studiengebühren und Beiträge, erster Krankenversicherungsbeitrag (für StudentInnen ca. 60 € pro Monat), Miete usw. Sorgen Sie dafür, dass Sie für diese Beträge genügend Geld auf Ihr Konto einzahlen. 2-3 Wochen später werden Sie eine Mitteilung von der Bank per Post bekommen, dass Ihre EC Karte bei derselben Filiale zur Abholung bereit liegt. Um die Karte abzuholen, nehmen Sie diese Mitteilung und Ihren Personalausweis/Reisepass mit. Das Bankkonto ist für StudentInnen in der Regel kostenlos. Um außerdem keine Gebühren für die Kontoauszüge zu zahlen, drucken Sie diese einfach selbst alle 3-4 Wochen bei einem der Bankautomaten aus.

Mitbringen

Natürlich müssen Sie Ihren Reisepass mitbringen - mit gültigem Studentenvisum, falls Sie eines brauchen. Weiterhin müssen Sie die Dokumente Ihres bisherigen Bildungsweges (Zeugnisse, eventuelle Abschlüsse etc.) im Original mitbringen, da sie für die Immatrikulation benötigt werden. Bei der Einreise an der deutschen bzw. europäischen Grenze sollten Sie den Zulassungsbescheid der Universität zur Hand haben für den Fall, dass die Einreisebehörde ihn sehen möchte. In einigen, jedoch eher seltenen Fällen, muss der Nachweis erbracht werden, dass die Lebenshaltungskosten für den Gesamtzeitraum des Studiums gedeckt sind. Wenn Sie schon einen Mietvertrag von einem Tübinger Wohnheim haben, sollten Sie auch diesen unbedingt mitnehmen. Für die Immatrikulation werden Sie eine Krankenversicherung abschließen müssen. Wenn Sie eine Krankenversicherung zu Hause haben, nehmen Sie die Unterlagen bitte mit. Diese können Sie der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK, Europastr. 4 oder Mensa Wilhelmstraße) vorlegen, die dann entscheiden wird, ob die Krankenversicherung, die Sie bereits haben, für eine deutsche Krankenversicherungskarte ausreicht. Wir empfehlen Ihnen sich je zwei Kopien von allen wichtigen Unterlagen (Reisepass, Führerschein, Flugtickets usw.) zu machen. Eine Kopie sollten Sie zuhause lassen und die zweite mitnehmen. Bei einem eventuellen Verlust der Unterlagen werden Ihnen die Kopien die Wiederherstellung sehr erleichtern. Denken Sie daran schon vor der Einreise Geld in Euro umzutauschen, vor allem wenn Sie Zug- oder Busticket oder anderes kaufen müssen. Beachten Sie, dass in den ersten Tagen einiges an Ausgaben auf Sie zukommt, wie beispielsweise die Semestergebühr (z.Z. ca. 600 €), die erste Miete (ca. 200–250 €), die erste Krankenversicherungsgebühr (ca. 60 €), Bücher usw. Wenn Sie Passfotos parat haben, bringen Sie einige mit. In Tübingen kosten Sie 4 Farb- oder Schwarzweißfotos aus einem Fotoautomaten 5 Euro. Vergessen Sie Ihr deutsches Wörterbuch nicht, es wird Ihnen gerade in den ersten Tagen eine große Hilfe sein. In den Tübinger Wohnheimen ist in der Regel alles Nötige vorhanden: Möbel, Kopfkissen, Bettdecken, Geschirr. Sie müssen also nur Ihre eigene Bettwäsche und sonstige persönliche Dinge mitbringen. Im Notfall kann man im Tübinger Second-Hand-Laden alles Fehlende günstig erwerben.

Sonstiges

Da die Formalitäten, die vor Ort erledigt werden müssen, in der Regel 2-4 Tage benötigen, empfehlen wir neuen Studierenden mindestens eine Woche vor Beginn des Wintersemesters nach Tübingen zu kommen. Wenn Sie einen Wohnheimsplatz haben, planen Sie bitte Ihre Reise unbedingt so, dass Sie an einem Werktag vormittags in Tübingen ankommen, sonst besteht keine Möglichkeit den Schlüssel zu Ihrem Zimmer abzuholen und Sie müssen eine andere Übernachtungsmöglichkeit finden. Wenn Sie jedoch nur abends oder am Wochenende anreisen können, sollten Sie sich rechtzeitig um einen Platz z.B. in der Jugendherberge Tübingen bemühen. In der letzten Woche vor dem Semesterbeginn bietet das Dezernat für internationale Angelgenheiten gegen Entrichtung einer kleinen Gebühr einen Beratungs- und Orientierungskurs für internationale Studienanfänger an. Während des Kurses werden viele Fragen geklärt, die ein Studium in Tübingen mit sich bringt. Die Teilnahme am Kurs kann gleichzeitig dazu dienen, erste Kontakte zu knüpfen und mit dem Leben in Tübingen vertraut zu werden. Wer sich hierzu anmelden möchte, kann dies am ersten Tag des Kurses zwischen 9 und 12 Uhr im neuphilologischen Gebäude der Universität (Brechtbau, Wilhelmstraße 50) tun. Im August bietet die Abteilung für Internationale Sprachprogramme der Universität Tübingen intensive Deutschkurse an. Die Anmeldung ist von Anfang Januar bis Ende Juni auf der Webseite der Sommerkurse möglich. Auf der Webseite des Dezernats für Internationale Angelegenheiten der Universität Tübingen finden Sie weitere wertvolle Informationen für Gast- und Austauschstudierende.