Forschung

Die Abteilung Computerlinguistik erforscht die Modellierung von Sprache in Verbindung mit der computerlinguistischen Analyse und Anwendung. Einer der Schwerpunkte liegt dabei auf dem Einsatz computerlinguistischer Methoden im Computer-assisted Language Learning (CALL). Unsere Arbeit umfasst dabei folgende Felder und Projekte:

  • Intelligente Tutorensysteme im Sprachunterricht (TAGARELA)
  • Annotation von Lernersprache
  • Intelligent Computer-assisted Language Learning (ICALL) mit authentischen Texten (WERTi)
  • Information Retrieval for Language Learning (IR4LL)
  • Implementierung Constraint-basierter Grammatiken mit dem Schwerpunkt der kopfgesteuerten Phrasenstrukturgrammatik (HPSG)
  • Fehlererkennng in Korpusannotationen (DECCA)
  • Flache semantische Analyse

Das Projekt A4 ("Bedeutungsvergleich im Kontext: Komponenten einer flachen semantischen Analyse") verbindet unsere Abteilung mit dem Sonderforschungsbereich 833.

Die bisherigen Webseiten des emeritierten Leiters der Abteilung Prof. Uwe Mönnich sind weiterhin verfügbar unter http://www.tcl-sfs.uni-tuebingen.de